Tennosee
510 Views

Wir erreichen den Tennosee, der laut einer Studie der sauberste Süßwassersee Italiens ist, recht spät. Schon von weitem erkennen wir die himmelblau-türkisen Farbnuancen des nahezu perfekt runden Sees. Dieser liegt auf 570m Meereshöhe und ist eingebettet in eine unberührte Naturlandschaft am Fuße des Monte Misone. Das Besondere an diesem See ist, dass sich am Grund Bäume befinden, die wahrscheinlich zu einem Wald aus dem 15.Jahrhundert gehörten.

Wir halten uns ein wenig am See auf, genießen die Ruhe und setzen uns danach ins Restaurant. Die Pizza ist wirklich lecker.

 

Da immer mehr Wolken den Himmel verdunkeln, suchen wir uns ein wenig ausserhalb einen geeigneten Parkplatz und bauen Rakete um. Die Zeit, in der es noch nicht regnet, nutzen wir für einen kleinen Spaziergang. Dann hauen wir uns aufs Ohr. Wenig später entleeren sich die schweren Wolken über uns.

 

Mitten in der Nacht wachen wir von lauter Musik und Stimmen auf, weil sich ein paar Jugendliche unseren Parkplatz als Saufgelage ausgesucht haben. Na toll. Damit hätten wir ehrlich gesagt nicht gerechnet. Als die Feierei endlich zu Ende ist, finden wir endlich unseren Schlaf.

 

Am nächsten Morgen wollen wir uns in ein Café setzen, doch wie es scheint, ist hier Montags überall Ruhetag. Stattdessen nutzt Flow die Chance, um seine Drohne steigen zu lassen. Kurz danach fängt es auch schon wieder an zu regnen. Glück gehabt.

Bis bald,

Jana&Flow


Ein kleiner Eindruck von folgenden Seen: Karersee, Ledrosee, Molvenosee, Plansee, Pragser Wildsee, Sorapissee, Tennosee, Tobliner See, Tovelsee.

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

Wer gibt einen Kaffee aus?

Da die Kaffeekasse ständig leer ist, wären ein paar kleine Klimpermünzen genau das Richtige. Denn was gibt es schöneres als wach, hippelig und aktiv zu sein? Es wäre mega, wenn du Reisen ohne Plan unterstützt?


RSS-Feed abonnieren

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und über neue Einträge informiert werden? Kein Problem! Abonniere unseren RSS-Feed. Grundsätzlich funktionieren solche Abonnements mit den meisten gängigen Browsern und E-Mail-Programmen. Hier kannst du aber alles nochmal nachlesen.


Auf Instagram folgen

Social Media

Seite teilen

© Florian Schreyer

Es gibt soviele schöne Plätze auf dieser Welt und oft grübelt man wochenlang über das nächste Urlaubsziel nach. Warum? Einfach drauf los und machen. Wohin? Vollkommen egal! Planen? Wieso?  Es wird doch erst ein unvergessliches Abenteuer, wenn man nicht immer alles plant.

Besucher

 
 
 
 
 
 

Reisen ohne Plan [-cartcount]